TB Hotel des Landstreichers Key888 Nicht bei Regen (GC3A73V)

Ein sehr toller Geocache in der Nähe von Lotte bei Osnabrück.

Ein Geocache mit einer Gesamtschwierigkeit von 1,5 und einer Terrainwertung von 1.

Auch hier wieder die Möglichkeit für einen Rollstuhlfahrer, diesen Cache zu besuchen.

Geloggt haben wir diesen Cache am 27.August 2012.

Es handelt sich um einen Cache nur für Premiummitglieder.

Der Cache liegt in der Nähe eines kleinen Bistros. Es gibt einen schönen großen Parkplatz direkt neben dem Cache, also könnte man fast sagen ein Drive-in in der Nähe der Autobahn.

Ganz wichtig, diesen Cache solltet ihr nicht bei Regen machen. Der Owner hat sich mit dem Aufbau sehr viel Mühe gegeben und durch Regen könnte diese Arbeit zerstört werden.

Unsere Erfahrung an diesem Cache war wirklich lustig.

Zunächst stiegen wir aus und unser Cachedog durfte ein wenig schnüffeln. Wir blickten uns in dieser Zeit erst einmal unauffällig um.

Immer in der Gewissheit, dass irgendwo Gaby lauern könnte, die ja aufpasst.

Wir überlegten, wo der Langstreicher gewohnt haben könnte. Mit dem GPS in der Hand stürmten wir das Feld. Aber es war nichts cachertypisches zu finden. Plötzlich kam der Gastwirt aus dem Bistro und fragte, ob wir etwas Suchen würden? Bevor wir antworteten sagte er, dass er sogar schon wüsste was wir suchen und wünschte uns viel Spaß.

Erleichtert suchten wir weiter. Es war auch gerade eine gute Pause für uns, da wir die letzten Tage bereits weit und lange gefahren waren.

Wir wollten diesen Cache unbedingt finden und es handelte sich auch um eine große Dose, so war die Hoffnung groß, dass wir einen TB ablegen konnten. Es ging um einen sehr speziellen TB, denn wir hatten ein Plüschtier und diese sang bei jeder Bewegung ein häßliches englisches Lied. Es musste hier auf jeden Fall hinanz einpassen.

Nach einer Weile kam der Wirt noch einmal heraus. Er lachte inzwischen herzlich darüber, dass wir immer noch suchten und rief: “ Es beißt euch schon fast in den Arsch“ (Genaues Zitat)

Kaum sagte er dass, wurde uns so manches bewusst und schon fanden wir die Dose. Aber was war das: Ein Zahlenschloss???

Nach kurzem Überlegen, fiel uns die passende Lösung ein und wir konnten die Dose öffnen und erst einmal spielen:-)

Es hat total viel Spaß gemacht und wir würden auch wieder kommen, falls wir in der Nähe sind.

Und kaum zu glauben im See, da lag auch das Logbuch. Schnell eingetragen und noch Fotoshooting mit Chumba und Brian gemacht. Als letztes musste jetzt noch der Spezial-TB hinein und er passte.*freu*

Nun konnte es weiter gehen und wir konnten unsere Reise fortsetzen.