Isla de la Munecas (GC366E9)

Diesen Cache findet ihr in Osnabrück in Nordrhein-Westfalen.

Er hat eine Gesamtschwierigkeit von 1,5 und eine Geländewertung von 2.

Wichtig ist hierbei, dass es sich um einen Premiumcache handelt, was man bei der Mühe und dem Aufbau des Caches auch verstehen kann.

Ihr solltet hier auf keinen Fall eure Kinder mitnehmen, außer sie sind schon sehr groß.

Der Geocache beruht auf den Hintergründen der Isla de la Munecas in Mexico.

Hier werden auf einer Insel Puppen an den Bäumen befestigt um die Bösen Geister zu vertreiben.

Den Beginng machte ein Mexikaner, der in seinen Träumen von einem ertrunkenen Mädchen verfolgt wurde.

Es kamen immer mehr Puppen hinzu, die er aus dem Fluss fischte, welche Touristen verloren hatten. Die Optik der Puppen könnt ihr bereits dem Listing entnehmen.

Wir selbst, besuchten diesen Cache bei Tageslicht, da wir leider bereits weiterreisen mussten und nicht bis abends warten konnten.

Empfehlen würden wir ihn jedoch, wenn ihr nicht allzu schreckhaft seid, in der Abenddämmerung oder sogar bei Nacht.

Der Owner hat sich sehr viel Mühe gegeben und wir möchten nicht zuviel verraten.

Für einen Favoritenpunkt hat es bei uns leider nicht gereicht, da wir wie gesagt bei Tag da waren und daher die volle Pracht wohl nicht wie angedacht durchlebt haben. Trotzdem können wir den Cache nur empfehlen und finden ihn wirklich sehr gut.

Parken könnt ihr auch ganz in der Nähe, wobei der Fußweg von 2 Minuten bei uns nicht ganz hinkam. Vielleicht hätten wir näher parken können, aber da wir nicht sicher sind wie sich die Situation in Osnabrück verhält sind wir lieber etwas länger gelaufen.