Kleine Sachen am Michel (GC11X3B)

Hierbei geht es um einen kleinen Tradi in der Nähe des Michels in Hamburg.

Er hat eine Schwierigkeit von 3 und eine Geländewertung von 1,5.

Ein Rollstuhlfahrer kann unproblematisch bis zum Cache gelangen, diesen aber nicht heben.

Wir loggten unseren Besuch am 26.August 2012.

Damit ihr wisst, warum der Cache Michel heißt haben wir uns erlaubt den ersten Satz der Beschreibung zu zitieren:“Einer der zwei bekanntesten Türme in Hamburg ist der Michel, also der Glockenturm der Hauptkirche St.Michalis an der Ludwig-Erhard-Straße in Hamburgs Neustadt.“

Wir verbrachten einen Tag in Hamburg und da sollte man sich auch einiges ansehen und dies mit Cachen zu verbinden fanden wir optimal.

Also mal hin zum Michel.

Die Kirche zu finden und auch den Michel war kein Problem. Schwieriger war es zunächst eine Möglichkeit zum Parken zu bekommen, dies löste sich durch einen glücklichen Zufall aber recht schnell.

Nur wo ist der Cache.

Das Suchen ist hier mitten am Tage nicht ganz so einfach. Trotzdem nicht ganz so perfekten Wetter, sind viele Hamburger und auch Touristen vor Ort. Ständig halten große Reisebusse vor dieser Kirchen, Hunde spielen auf der Wiese direkt gegenüber und viele Menschen laufen vorbei.

Wir mussten lange suchen und nach einiger Zeit entdeckten wir ein Spoilerfoto, dass uns endlich zum Ziel führen konnte, doch man muss nun schon eine gewisse Größe mitbringen.

Aber Adrian hat uns hier gerettet. Den Cache endlich in der Hand waren wir echt glücklich. Eintragen ins Logbuch, kein Problem, aber wie kriegen wir das Ding wieder dahin zurück wo es hin soll?

Das war weitaus schwieriger, denn auch jetzt kamen immer noch ständig Leute von überall her und wir fühlten uns doch sehr beobachtet mit unserem kleinen Schatz in der Hand.

Irgendwann endlich eine kurze Minute genutzt und die Dose wieder gut verstaut. Nun konnten wir weiter, den Michel hatten wir ja nun sehr lange betrachtet:-)