BRENNER – Es geschah am helllichten Tag (GC3NMZN)

Hier handelt es sich um einen Mystery mit einer Chirpfunktion wodurch sich auch die Gesamtschwierigkeit auf 3,5 erhöht. Die Terrainwertung mit 1,5 ist für fast Jeden machbar.

Mitten in Kirkel-Limbach im Saarland soll hier Lutz Brenner einen vermissten Jungen finden.

Wir konnten unsere Spuren zu Kevin am 05.Juli 2012  sichern.

Zunächst erfuhren wir ja viel über Kevin, da wir im Listing das Gespräch zwischen seiner Mutter und dem Privatdedektiv Lutz Brenner lesen konnten.

Unser Interesse war geweckt. Wichtig bei diesem Cache ist, dass ihr ein Chirp fähiges GPS Gerät habt, denn ansonsten könnten euch Daten entgehen.

Wir machten uns nach kurzer Zeit auf zur Fahrgastinfo 2 um uns mit Lutz Brenner zu treffen.

Hier erzählt uns Lutz direkt von seinen neuesten Ermittlungen und teilte uns wichtige Infos mit wie es nun weiter gehen sollte.

Als wir den Cache angingen war das Final von dieser Stelle nicht weit weg. Es handelte sich nur um ca. 100 m. Dies ist inwzischen geändert. Dies bitten wir beim Lesen zu beachten.

Nun machten wir uns an den genannten Koords auf die Suche. Irgendwo mussten doch Hinweise auf Kevin sein. Man verschwindet doch nicht so einfach spurlos.

Und nach geraumer Zeit kam uns eine Idee. Aber konnte das sein????? Es konnte!! Wir möchten euch nicht zuviel verraten, aber das Final und die Spur zu Kevin ist ein sehr ungewöhnliche aber gutes Final. Hier wollten wir zunächst gar nicht suchen, aber bei genauerem hinschauen konnte diese Spur nur von Kevin sein.

Unser erster Chirp-Cache hat uns sehr viel Spaß gemacht:-). Wir hoffen es werden noch mehr folgen.

Danke an die Owner für den gelegten Cache.