EIRE: Ha´Penny Bridge (GC3V0NN)

Ein Kurz-Multi in Kleinottweiler im Saarland mit einer Schwierigkeit von 1 und einer Geländewertung von 2,5.

Diesen Multi möchten wir euch auch deswegen vorstellen, da wir es geschafft haben unseren allerersten FTF zu loggen.

Unsere Log konnten wir am 23.September 2012 eintragen.

Hier konnten wir die Chance kaum fassen. Ein Cache ging auf und in der Minute sahen wir es im Emailpostfach.

Also sprangen wir auf, schnappten Cachetaschen, Cachedog und Schuhe und schon ging es los. Koords wurden unterwegs gesucht. So in etwas wo es lang ging wussten wir bereits.

In Kleinottweiler angekommen, stürtzten wir aus dem Auto und rannten schon fast quer über das Feld bzw. die Wiese um zu schauen, ob da bereits jemand an Station 1 war. Es war keiner da und auch keine sichtbaren Spuren vorhanden.

Wir suchen nach der besagten Münze. Da wir ja so hektisch waren, fielen wir auch noch fast in den kleinen Fluss direkt neben der besagten Stelle und es dauerte gefühlt ewig, bis wir endlich die Münze sahen. Das Listing wurde bereits genau studiert, so dass es recht schnell weiterging. Wir flitzten weiter, im selben Tempo wie zuvor. Unser Cachedog wusste gar nicht so recht was Sache war. Soooo schnell gingen wir normal nie Gassi.

Aber die Chance auch einmal GOLD zu loggen, war so nah. Über einen schönen Weg rannten wir schon fast und dann waren wir schon am Cache vorbei. Also noch einmal zurück und da war er. Der männliche Teil erkannte das Spoilerbild und stürzte sich hin.

Dann kam das erlösende Wort „FOUND“!

Nun kam der große Moment: War schon jemand da????? NEIN. FOUND! GOLD! 🙂 🙂 🙂

Wir loggten fleißig im Logbuch und nahmen eine ganze Seite in Beschlag. Dann gingen wir gemütlich wieder zurück zum Auto. Aber auch nun begegnete uns keiner außer einem Ehepaar, dass sich aber überhaupt nicht für die Dose interessierte.

Noch heute erinnern wir uns noch gerne an diesen Cache, der uns die Brücke etwas näher brachte und unser Wissen über Irland weiter.